Vision.

Wir haben keinen 5-Jahresplan, aber wir wissen in welche Richtung wir als Kollektiv wollen.

Morphine Collective gegründet von Viviane Rath und Marcel Mentzel verfolgt die interdisziplinäre Vision die neue Generation junger Designer, Programmierer, Kommunikationsdesigner, Content Creator, Interior Designer, Holz und Objektbauer, Computer Scientists und Kunstschaffende zusammenzuführen, um gemeinsam die Grenzen der heutigen starren und separierten Kreativindustrie zu überwinden!

Seit unserer Gründung Anfang des Jahres 2019 haben wir mittlerweile viele Projekte auf unterschiedlichsten Ebenen der digitalen und analogen Gestaltung begleitet. In dieser intensiven Zeit haben wir bis heute nicht nur eine Menge Kaffee und etliche Nächte für unsere Auftraggeber  investiert, sondern auch vieles gelernt.
Wir haben gelernt, dass Design Prinzipien eine universelle Sprache sind und sich ein gesamtheitlicher Blick auf ein Unternehmen mehr lohnt, als nur an einem Baustein einer Marke zu werkeln.

Daher sind wir davon überzeugt, dass Unternehmen einen größeren Mehrwert für ihr Geld bekommen, wenn sie unser Kollektiv engagieren, indem wir mit all den wichtigen Disziplinen an einem Tisch sitzen. Wir gründen für jede Designaufgabe innerhalb von Morphine Collective ein für die Projektaufgabe individuell zugeschnittenes Team, welches aus unserem stetig wachsenden Freelance Pool zusammengestellt wird.

Wir sehen in unserer Vision des dynamischen Netzwerks das Potential die treibenden energetischsten Menschen zusammenzuführen, die Grenzen überwinden und neue Wege finden wollen.
Diese Wege und Grenzen überwinden wir für unsere Auftraggeber.
Wir arbeiten mit genau diesen Menschen zusammen, die wie wir, sich nicht in vorgefertigte Arbeitsstrukturen drängen lassen möchten, die anders sind und wir wollen die Plattform für diejenigen sein, die sich bei diesem Satz hier jetzt angesprochen fühlen!

Wir wollen neue Maßstäbe setzen, Problemlöser sein und die junge Generation an das Ruder der Kreativindustrie bringen.

Wir wissen, dass Visionen sich immer anfühlen wie ein etwas zu großer Schuh, aber was ist schon ein zu großer Schuh, wenn man eigentlich vor hat zu fliegen?

Vision.

Wir haben keinen 5-Jahresplan, aber wir wissen in welche Richtung wir als Kollektiv wollen.

Morphine Collective gegründet von Viviane Rath und Marcel Mentzel verfolgt die interdisziplinäre Vision die neue Generation junger Designer, Programmierer, Kommunikationsdesigner, Content Creator, Interior Designer, Holz und Objektbauer, Computer Scientists und Kunstschaffende zusammenzuführen, um gemeinsam die Grenzen der heutigen starren und separierten Kreativindustrie zu überwinden!

Seit unserer Gründung Anfang des Jahres 2019 haben wir mittlerweile viele Projekte auf unterschiedlichsten Ebenen der digitalen und analogen Gestaltung begleitet. In dieser intensiven Zeit haben wir bis heute nicht nur eine Menge Kaffee und etliche Nächte für unsere Auftraggeber  investiert, sondern auch vieles gelernt.
Wir haben gelernt, dass Design Prinzipien eine universelle Sprache sind und sich ein gesamtheitlicher Blick auf ein Unternehmen mehr lohnt, als nur an einem Baustein einer Marke zu werkeln.

Daher sind wir davon überzeugt, dass Unternehmen einen größeren Mehrwert für ihr Geld bekommen, wenn sie unser Kollektiv engagieren, indem wir mit all den wichtigen Disziplinen an einem Tisch sitzen. Wir gründen für jede Designaufgabe innerhalb von Morphine Collective ein für die Projektaufgabe individuell zugeschnittenes Team, welches aus unserem stetig wachsenden Freelance Pool zusammengestellt wird.

Wir sehen in unserer Vision des dynamischen Netzwerks das Potential die treibenden energetischsten Menschen zusammenzuführen, die Grenzen überwinden und neue Wege finden wollen.
Diese Wege und Grenzen überwinden wir für unsere Auftraggeber.
Wir arbeiten mit genau diesen Menschen zusammen, die wie wir, sich nicht in vorgefertigte Arbeitsstrukturen drängen lassen möchten, die anders sind und wir wollen die Plattform für diejenigen sein, die sich bei diesem Satz hier jetzt angesprochen fühlen!

Wir wollen neue Maßstäbe setzen, Problemlöser sein und die junge Generation an das Ruder der Kreativindustrie bringen.

Wir wissen, dass Visionen sich immer anfühlen wie ein etwas zu großer Schuh, aber was ist schon ein zu großer Schuh, wenn man eigentlich vor hat zu fliegen?